IMAGINARY im CosmoCaixa Madrid und Barcelona

Event

IMAGINARY im CosmoCaixa Madrid und Barcelona
19 Jan. 2011 bis 19 Nov. 2011

The museum’s opening hours apply.

CosmoCaixa Museum Madrid/Barcelona|Calle del Pintor Murillo, 5, 28100, Alcobendas|Isaac Newton 26,|Barcelona|Spain|ES

Erstellt von

Autoren

Das CosmoCaixa-Museum in Madrid eröffnete die erste spanische IMAGINARY-Ausstellung am 20. Januar, dem Tag des hundertjährigen Jubiläumsfeier der RSME im Auditorium der Universität Complutense. Nach Schließung der Madrider Ausstellung am 6. Juni wurde am 29. Juni IMAGINARY im CosmoCaixa-Museum Barcelona eröffnet.

 

CosmoCaixa ist ein Wissenschaftsmuseum mit Zweigstellen in Madrid und Barcelona. Beide Städte planten eine temporäre IMAGINARY-Ausstellung mit Hauptaugenmerk auf algebraischer Geometrie für die RSME-IMAGINARY-Tour in Spanien. Die Ausstellung bietet 12 Bilder, Skulpturen, neue Erklärungstexte und auch eine interaktive SURFER-Station mit Touchscreen sowie die Vorführung des Films DIMENSIONS. In Barcelona war auch das interaktive Programm MORENAMENTS mit dabei. Die Veranstaltung in Madrid war für RSME-IMAGINARY das Debut in Spanien. Sonia Garcianuño von La Caixa war in die Organisation beider Veranstaltungen involviert, und Maria Alberich war für RSME in Barcelona mitverantwortlich.

 

Der Direktor von CosmoCaixa Madrid, Alejandro Fernandez de las Peñas, und der Direktor von CosmoCaixa, Enric Banda, eröffneten die jeweiligen Ausstellung in Madrid und Barcelona am 20. Januar bzw. 29. Juni; diese dauerten bis zum 6. Juni bzw. 20. November. Die Eröffnungsvorträge von Pilar Bayer in Madrid und Antonio Costa in Barcelona wurden von zahlreichen Interessenten besucht.

 

Dateien