RSME-IMAGINARY in Santiago de Compostela

Event

RSME-IMAGINARY in Santiago de Compostela
14 Mär. 2013 bis 15 Mai. 2013
Iglesia de la Universidad|Praza da Universidade|Santiago de Compostela|ES

Erstellt von

Autoren

Mit RSME-IMAGINARY geht es auch 2013 weiter, zunächst in Santiago de Compostela. Die Ausstellung wird in der Universitätskapelle gezeigt, einem Barockgebäude aus dem 17. Jahrhundert.

Die erste RSME-IMAGINARY-Ausstellung nach dem Start von OPEN IMAGINARY wurde am 15. März von dem Rektor der Universidade de Santiago de Compostela Juan Casares, dem RSME-Vorsitzenden Antonio Campillo und dem RSME-IMAGINARY-Koordinator Sabastià Xambò eröffnet. Das Lokalkomitee wird von der Dekanin der Mathematischen Fakultät Victoria Otero Espinar geleitet.

Zum ersten Mal sind die Ausstellungstafeln und interaktiven Programme auch auf Galizisch verfügbar. Die Photographiesammlung “O sabor das Matemáticas”, die zuerst in der Ausstellung in Málaga zu sehen war, wird ebenfalls ausgestellt. Dabei handelt es sich um eine Kollaboration des Photographen und Mathematikers Pedro Reyes, des Kochs José Carlos García und der Mathematikerin Mercedes Siles.

RSME-IMAGINARY-Santiago ist in der Universitätskirche in der Altstadt von Santiago de Compostela untergebracht, nur wenige Schritte vom Obradoiro-Platz und der Kathedrale entfernt, dem Endpunkt des Jakobswegs, der seit dem frühen Mittelalter eine wichtige Pilgerroute ist. Die Kirche selbst ist wichtiger Bestandteil des kulturellen Erbes der Stadt, so dass die Ausstellung kulturelle Überlieferung, Kunst und Mathematik verknüpft.