Medienpreis Mathematik 2013 für Gert-Martin Greuel und Andreas Matt

Medienpreis Mathematik 2013 für Gert-Martin Greuel und Andreas Matt
31 Okt. 2013

Den Medienpreis, dotiert mit 4000 Euro gestiftet von der Walter de Gruyter Stiftung in Berlin, gibt es für herausragende Leistungen bei der Vermittlung und Popularisierung von Mathematik. Er geht dieses Mal an Gert-Martin Greuel und Andreas Matt vom Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach für ihre jahrelangen herausragenden Aktivitäten bei der Entwicklung und Realisierung von IMAGINARY. Mit der einzigartigen Software für alle zur Visualisierung von algebraischen Flächen, den Breitenwettbewerben, weltweiten Ausstellungen und dem Internetportal „ IMAGINARY – open mathematics“ habe das Projekt im In- und Ausland Begeisterung für Mathematik geweckt, sagt Jury-Mitglied Holger Dambeck, Wissenschaftsjournalist bei SPIEGEL ONLINE und freier Mathematik-Autor.

Die Jury bestand außerdem aus den beiden Mathematikern Günter Ziegler und Michael Joswig, sowie dem Wissenschaftsjournalisten Christoph Drösser bei DIE ZEIT, ebenso wie Holger Dambeck ehemaliger Presiträger des DMV Medienpreises.

Zusätzlich zum Medienpreis vergab die DMV einen Journalistenpreis an Sven Preger für ein Hörfunkfeature über den Mathematiker Leonardo da Pisa (Fibonacci) und drei Cartoonpreise an Oliver Ottisch, Katharina Greve und Uwe Krumbiegel für ihre humorvollen Cartoons zum Thema Mathematik.

Die Preisverleihung findet am Abend des 15. November 2013 in Berlin statt. Die deutsche Pressemitteilung mit weiteren Informationen findet sich im Anhang.

Eine wichtige Information für das IMAGINARY-Team: Dieser Preis ist der Mitarbeit aller Team-Mitglieder und Partnern des IMAGINARY-Projekts zu verdanken. Insbesondere möchten wir uns bei Christian Stussak bedanken für seine Ideen, seine Beiträge zur Software-Entwicklung (SURFER, Formula Morph u. a.) und die technische Unterstützung bei allen Ausstellungen und Programmen, bei Susanne Schimpf und Anna Hartkopf für ihre Arbeit an der Plattform, die Koordination der Ausstellungen und Events und die Kommunikation mit unseren Usern und bei Sebastian Uribe für seine Unterstützung in der Medienarbeit und Organisation. Außerdem bedanken wir uns bei dem Direktor des Mathematischen Forschungsinstituts Oberwolfach Gerhard Huisken und bei allen Mitarbeitern des Instituts für ihre fortwährende Unterstützung und Arbeit in den Bereichen Logistik, Lektorat, Kommunikation und Finanzen für IMAGINARY. Besonderer Dank geht weiterhin an alle IMAGINARY-Partner, insbesondere an die RSME in Spanien mit Sebastian Xambo, Antonio Campillo und ihrem Team für die Organisation von mehr als 15 Ausstellungen und diversen Museumsinstallationen und dafür, ein wesentlicher Teil des Projekts zu sein, an die deutsche Botschaft in Moskau für die Organisation von 7 Ausstellungen in Russland, sowie an unsere Partner in Argentinien, Portugal, Serbien, China, Panama, Kolumbien, der Schweiz, Österreich, Norwegen, Frankreich u. a.

Vielen Dank!

 

Weitere Informationen zum Preis:

Thomas Vogt

Deutsche Mathematiker-Vereinigung
Medienbüro Mathematik an der Freien Universität Berlin
Tel.: 030 / 838-75657
E-Mail: th.vogt@fu-berlin.de

Cartoons

www. toonpool.com
www. dmv. mathematik.de

Weitere Informationen:

www. imaginary.org
www. mathematik.de
www. mathekalender.de
www. twitter.com/dmv_mathematik
www. facebook.com/dmv.mathematik
www. youtube.com/user/DMVMedien 

All News

7 Feb. 2018

Today, February 7th 2018, is called e-day, because e is approximately 2.718, and this date is written 2/7/18 in some parts of the world. We prepared a toy-site listing the first 60.000 digits of e and help you find your birthday in it! We can even find your name within the digits of e, along with the complete works of William Shakespeare, the ending of Game of Thrones (spoiler alert), the full text of the Wikipedia from the year 2030 or what you’ll have tomorrow for breakfast…Weiterlesen

24 Jan. 2018

IMAGINARY is looking for Augmented, Virtual and Mixed Reality, open source exhibits. For over 10 years IMAGINARY has employed the latest available technologies to bring open, interactive exhibits for mathematics communication to all corners of the world. Now we are taking another step forward, and not just bringing mathematics to people, but immersing them in the universe of...Weiterlesen

18 Dez. 2017

The IMAGINARY journey began in 2007 at the Mathematisches Forschungsinstitut Oberwolfach. Nobody could foresee (or had the slightest clue) that it would grow to be a 10 years+ journey of maths communication with an international, interactive, research-based and open-source core!Weiterlesen

21 Okt. 2017

Mathematics of Planet Earth, UNESCO, the International Mathematical Union (IMU), the International Commission on Mathematical Instruction (ICMI), and IMAGINARY are announcing the winners of the second international competition for exhibition modules for the Open Source Exhibition Mathematics of Planet Earth (MPE). This project aims to showcase ways in which the mathematical sciences are useful for understanding our planet and addressing the challenges of sustainable development and global changes.Weiterlesen

2 Okt. 2017

Coinciding with the tradition in some countries of the Black History Month, the Black Mathematician Month is an effort for public sensiblilzation of the presence of the black minority in the mathematical community. Promoted by the Chalkdust magazine, a series of articles written by black mathematicians will appear in that magazine and...Weiterlesen

Seiten