Das Problem der Kugelpackung

Schnappschüsse moderner Mathematik aus Oberwolfach

Das Problem der Kugelpackung

Wie würdest du Tennisbälle oder Orangen stapeln? Oder allgemeiner formuliert: Wie dicht lassen sich identische 3-dimensionale Objekte überschneidungsfrei anordnen? Das Problem, welches auch Anwendungen in der digitalen Kommunikation hat, hört sich einfach an, ist jedoch für Kugeln in höheren Dimensionen noch immer ungelöst. Sogar die Berechnung guter Näherungslösungen ist für die meisten Di- mensionen schwierig. 

Falls Sie diesen Schnappschuss übersetzen möchten, kontaktieren Sie uns bitte über info@imaginary.org

Mathematisches Fachgebiet

Algebra und Zahlentheorie
Diskrete Mathematik und Grundlagen
Geometrie und Topologie

Verbindung zu anderen Gebieten

Chemie und Geowissenschaft
Informatik
Physik
Überlegungen zur Mathematik

Autor(en)

Maria Dostert, Stefan Krupp, Jan Hendrick Rolfes
Senior Editor:
Carla Cederbaum
Junior Editor:
Moritz Firsching

Lizenz

DOI (Digital Object Identifier)

10.14760/SNAP-2016-004-EN

PDF

snapshots: overview

Mathematisches Fachgebiet

Algebra und Zahlentheorie
Analysis
Didaktik und Bildung
Diskrete Mathematik und Grundlagen
Geometrie und Topologie
Numerik und Wissenschaftliches Rechnen
Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik

Verbindung zu anderen Gebieten

Chemie und Geowissenschaft
Informatik
Ingenieurwissenschaft und Technik
Finanzwesen
Geistes- und Sozialwissenschaft
Biowissenschaft
Physik
Überlegungen zur Mathematik

Diese Piktogramme sind unter der CC BY-SA 4.0 Lizenz verfügbar. Du kannst sie gern benutzen, um Deine eigenen Inhalte zu klassifizieren.
Die Vektorgrafiken können hier heruntergeladen werden.