Neues Projekt "Oberwolfach meets IMAGINARY" gestartet

Neues Projekt "Oberwolfach meets IMAGINARY" gestartet
20 Sep. 2013

Das neue Projekt „Oberwolfach meets IMAGINARY“, finanziert von der Klaus-Tschira-Stiftung, ist gestartet! Es handelt sich um ein Dreijahresprojekt (2013-2016), bei dem die Kommunikation von moderner Mathematik und aktueller mathematischer Forschung im Fokus steht. Die Hauptidee des neuen Projekts ist es, IMAGINARY mit dem Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach, einem der weltweit führenden Forschungsinstitute, zu verbinden.

Forschende Mathematiker sind eingeladen, zu „content providern“ zu werden, also die Inhalte in Form von sogenannten „Snapshots of Modern Mathematics“ zu liefern. Ein Snapshot ist hierbei ein Text über die jeweilige aktuelle Forschung, der einem breitgefächerten Publikum zugänglich ist.

Ein weiterer Teil des Projekts hat seinen Schwerpunkt auf „Medien aus Oberwolfach“ in Verbindung mit moderner Mathematik. Bilder, Filme, Simulationen und andere Programme sollen umgestaltet werden, um für allgemeine Wissenschaftskommunikation zum Einsatz zu kommen. Wir planen, weitere Exponate für unsere IMAGINARY-Ausstellung und unsere Partnermuseen zu erstellen.

Außerdem wird selbstverständlich die IMAGINARY-Plattform weiter ausgebaut und so angepasst, dass sie diese neuen Medien wiedergeben kann. Zusätzlich sollen andere Forschungsinstitute zur Beteiligung aufgerufen werden: Es ist ein internationales Netzwerk geplant, in dem Mathekommunikatoren und „Mathe-Inhaltslieferanten“ untereinander vernetzt sind.

Ziel des Projektes ist es, das Verständnis und die Wertschätzung von moderner Mathematik und mathematischer Forschung bei einem großen, internationalen Publikum zu fördern.

All News

7 Dez. 2012

MPE2013 geht international an den Start!

Zitat von Irena Bokova, Generaldirektorin der UNESCO:

„Die UNESCO untersützt sehr diese außerordentliche Zusammenarbeit von Mathematikern aus der ganzen Welt, die Forschung über grundlegende Fragen über den Planeten Erde vorantreibt, globale Fragen besser zu verstehen hilft, zur Information der Öffentlichkeit...Weiterlesen

11 Sep. 2012

IMAGINARY ist Teil des neuen Springer-Buches „Raising Public Awareness of Mathematics“: mit dem Artikel „Mathematics Between Research, Applications, and Communication“ von Gert-Martin Greuel und dem Artikel „IMAGINARY and the Open Source Math Exhibition Platform“ von Andreas Matt. Darüber hinaus wird IMAGINARY in mehreren Artikel erwähnt, unter anderem in dem...Weiterlesen

26 Aug. 2012

Auf der Tecnópolis, einer riesigen Wissenschafts- und Technikmesse in Buenos Aires, lädt ein 4 x 4 x 3 Meter großer interaktiver Morenaments-Projektionsraum zum Spielen und Entwerfen eigener Wandmuster ein. Details über die IMAGINARY-Installation auf der Tecnópolis finden Sie in diesem Video: https://www. ...Weiterlesen

26 Jul. 2012

SURFER wird im Rahmen der großen IMAGINARY-Ausstellung auf der Wissenschafts- und Technikmesse Tecnópolis in Buenos Aires, Argentinien, präsentiert. Zum ersten Mal wurde eine Halbkuppel mit 7,5 Meter Durchmesser gebaut, die drei SURFER-Touchscreenpanels und eine Galerie algebraischer Flächen beherbergt. Die Halbkuppel stellt auch Koordinatenachsen zur Verfügung und...Weiterlesen

26 Jul. 2012

Auf dem Oberwolfacher IMAGINARY-Workshop im Juli 2012 wurde entschieden, einen Schwerpunkt auf Web-Entwicklung zu legen. Das Programm SURFER soll als online-Version erscheinen, d. h. geplant ist ein Java-Raytracer algebraischer Flächen in Form eines Browser-Applets. Dieses Applet kann leicht durch Javascript-Befehle in der html-Umgebung des Browsers gesteuert...Weiterlesen

Seiten