IMAGINARY in Heidelberg

IMAGINARY in Heidelberg
25 Jun. 2014

In Heidelberg, Deutschland, gibt es vom 20. Juli bis zum 10. August eine große IMAGINARY-Ausstellung! Das Kulturhaus Karlstorbahnhof ist ein attraktiver Veranstaltungsort mit sogar einem eigenen Kino.

Die Ausstellung hat vier Stationen:

  1. der wohlbekannte IMAGINARY-cube, der faszinierende Bilder algebraischer Flächen zeigt,
  2. interaktive Programme und Installationen wie SURFER, jReality oder Cinderella,
  3. 3D-Skulpturen von algebraischen Flächen,
  4. mehrere interaktive Stationen des phaeno museums, Wolfsburg.

Dies ist die erste IMAGINARY-Ausstellung in Heidelberg. Sie wird in Zusammenarbeit mit der Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF) veranstaltet, das das jährliche Heidelberg Laureate Forum organisiert.

Eine Beschreibung der Ausstellung finden Sie hier.

Während der ersten Ausstellungswoche findet außerdem ein Mathe-Filmfestival im Karlstorbahnhof statt.

Besuchen Sie uns in Heidelberg!

 

Dateien

All News

25 Mai. 2016

The deadline for our MathLapse competition will be extended to June 14, 2016!

A first MathLapse-Festival will be organized at the IMAGINARY conference (IC16), where the winners will be announced and their MathLapse movies will be screened....Weiterlesen

8 Mär. 2016

Today, The Next Einstein Forum (NEF) Global Gathering 2016 starts in Dakar, Senegal. The three-day NEF Global Gathering will showcase often underreported scientific progress in Africa, holding up the NEF Fellows as examples of the exceptional scientific...Weiterlesen

18 Feb. 2016

Today, the first mathematical shopping center opens in Heidelberg, Germany. The Mathematikon shops are integrated into the building complex called Mathematikon.

Together with mathematicians from 14 countries, IMAGINARY created the mathematical content and is also responsible for the exhibition design...Weiterlesen

11 Jan. 2016

IMAGINARY has launched a new educational and artistic format called “MathLapse” to highlight the link between mathematics and real-world phenomena. The name MathLapse (ML) is inspired by the timelapse-technique in physics: By re-scaling time, phenomena are visualized which we cannot observe directly.

A ML is short, simple, self-...Weiterlesen

16 Nov. 2015

Die Zukunft der Mathematikkommunikation gestalten

Was ist die Zukunft der Mathematikkommunikation? Wie sieht erfolgreicher Wissenstransfer in der Mathematik aus? Was sind seine modernen Werkzeuge, Konzepte und Strategien? Wie kann die Öffentlichkeit sinnvoll integriert und beteiligt werden?

Die IMAGINARY Konferenz über Offene und kollaborative Kommunikation der...Weiterlesen

Seiten