SURFER 2048 - einfach, aber mit Suchtpotential!

SURFER 2048 - einfach, aber mit Suchtpotential!
8 Apr. 2014

Das originale Online-Puzzlespiel 2048 wurde vom 19-jährigen Programmierer Gabriele Cirulli entwickelt (hier geht’s zum Originalspiel). Es wurde über Nacht zum viralen Hype, wohl weil es so einfach und trotzdem so schön ist. Schon süchtig?

Hier gibt’s die SURFER-Version des Spiels:

http://2048.imaginary.org/

Aber Vorsicht, es besteht hohe Suchtgefahr!

Auf den Feldern sind animierte algebraische Flächen abgebildet, die immer komplexer werden. Der Grad der Flächen und die Anzahl der Singularitäten nehmen im Verlauf des Spiels immer mehr zu. Auch wenn man das Spiel schon durchgespielt hat, lohnt es sich noch weiterzumachen, um den Punktestand seiner Freunde zu übertreffen!

Die Felder wurden mittels SURFER von Bianca Violet entworfen und basieren auf Gleichungen von Oliver Labs, das überarbeitete äußere Erscheinungsbild des Spiels stammt von Christoph Knoth, unterstützt von Andreas Matt und Christian Stussak.

Mehr über den mathematischen Hintergrund der verwendeten algebraischen Flächen findet man in den Galerien des SURFER-Programms.

Die im Spiel auftauchenden Flächen sind:

2 - Sphäre
4 - Zylinder
8 - Doppelkegel
16 - A3-Singularität
32 - Cayley-Kubik
64 - Kummer-Quartik
128 - Togliatti-Quintik
256 - Barth-Sextik
512 - Labs-Septik
1024 - Endraß-Oktik
2048 - das kann man beim Spielen herausfinden!

Mit welcher Strategie gewinnt man? Wer das selbst herausfinden will, sollte hier aufhören zu lesen!

Nützliche Hinweise in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit:

  1. Der höchste Wert sollte immer in einer Ecke sein.
  2. Die Werte in den übrigen Felder sollten in Richtung dieser Ecke monoton wachsen.
  3. Felder mit demselben Bild sollten möglichst schnell verschmolzen werden, damit das Spielfeld nicht zu voll wird.
  4. Essen und Schlafen nicht vergessen!

Und jetzt viel Spaß beim Spielen!

Anmerkung: Man kann mit diesem Tool auch sein eigenes 2048-Spiel entwerfen. Es basiert auf Gabriele Cirullis MIT-lizensiertem Spiel 2048, das auf Ideen aus 1024 von Veewo Studio zurückgreift und konzeptuell dem Spiel Threes von Asher Vollmer ähnelt.

Dateien

All News

25 Mai. 2016

The deadline for our MathLapse competition will be extended to June 14, 2016!

A first MathLapse-Festival will be organized at the IMAGINARY conference (IC16), where the winners will be announced and their MathLapse movies will be screened....Weiterlesen

8 Mär. 2016

Today, The Next Einstein Forum (NEF) Global Gathering 2016 starts in Dakar, Senegal. The three-day NEF Global Gathering will showcase often underreported scientific progress in Africa, holding up the NEF Fellows as examples of the exceptional scientific...Weiterlesen

18 Feb. 2016

Today, the first mathematical shopping center opens in Heidelberg, Germany. The Mathematikon shops are integrated into the building complex called Mathematikon.

Together with mathematicians from 14 countries, IMAGINARY created the mathematical content and is also responsible for the exhibition design...Weiterlesen

11 Jan. 2016

IMAGINARY has launched a new educational and artistic format called “MathLapse” to highlight the link between mathematics and real-world phenomena. The name MathLapse (ML) is inspired by the timelapse-technique in physics: By re-scaling time, phenomena are visualized which we cannot observe directly.

A ML is short, simple, self-...Weiterlesen

16 Nov. 2015

Die Zukunft der Mathematikkommunikation gestalten

Was ist die Zukunft der Mathematikkommunikation? Wie sieht erfolgreicher Wissenstransfer in der Mathematik aus? Was sind seine modernen Werkzeuge, Konzepte und Strategien? Wie kann die Öffentlichkeit sinnvoll integriert und beteiligt werden?

Die IMAGINARY Konferenz über Offene und kollaborative Kommunikation der...Weiterlesen

Seiten